News

23.3.2013 von Dominic Dapré

Generalversammlung: 20 Jahre MEC

Besucherrekord zum 20. Jubiläum im Goldenen Hirschen

Alljährlich ruft der MEC Bregenz zur Generalversammlung – diesmal fiel die Wahl auf den 23. Februar und die anmutigen Hallen des Gasthofs zum Goldenen Hirschen.

Während dort schon in den frühen Nachmittagsstunden allerlei Vorbereitungen getroffen wurden, traf das Gros der Gäste zum vereinbarten Treffpunkt um 18:30 Uhr ein. Um die aufmerksamen Zuhörer bei der Stange zu halten, folgte direkt auf die inoffizielle Begrüßung eine Mischung aus Essen und Unterhaltung. Zeitgleich mit Wiener Schnitzel, Grillteller und „Fredis Bierkässpätzle“ kredenzte der MEC seinen Mitgliedern ein Video vom Echtdampftreffen in Sinsheim, filmisch in Szene gesetzt von Harald Möller.

Verköstigt, gesättigt und vollauf zufrieden schritt der Vorstand danach zur Tat. Vorsitzender Kurt Dapré begrüßte die Anwesenden und bot einen Jahresrückblick in Präsentationsform. Höhepunkt bildete eine filmische Rundum-Anlagenbesichtigung von der Messe Dresden mit dem deutschen Modellbahn-Urgestein Hagen von Ortloff.

Was schon vor dem Essen durchgesickert war, bestätigte jetzt Vorsitzender Kurt Dapré – 2013 ist für den MEC Bregenz ein Jubiläumsjahr: „20 Jahre MEC – und wir hatten noch nie so viele Mitglieder wie heute. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Gleichzeitig verkündet der Vorsitzende einen Besucherrekord bei der Generalversammlung: 53 Personen waren es noch nie. Den Ausführungen von Kurt Dapré folgten die Berichte der Bereichsleiter Ferdinand Kosielski (Stüble) und Fabian Florineth (Jugend). Beschlossen wurde die Runde von Horst Lange (Kassier), der erfreuliche Bilanzzahlen präsentierte.

Nach nur knapp eineinhalb Stunden war der offizielle Teil erledigt; der MEC glitt diskussionsfrei zum letzten Tagesordnungspunkt über: der Geselligkeit. Exzellente Bedienung und köstliche Getränke ließen auch nach dem Event keine Wünsche mehr offen. Das zumindest bemisst sich an den Besucherzahlen – der Rekord blieb bis in die Nacht hinein erhalten.

 

Bilder von der Generalversammlung gibt's hier